Proteinpräparat

Das was man unter einem Proteinpräparat versteht, ist bei genauerer Betrachtung ein sehr vielfältiges Produkt. Hauptsächlich ist damit die suppletorische Einnahme von proteinhaltigen Shakes oder Riegeln gemeint. Besonders die Bodybuilder müssen für den effektiven Muskelaufbau eine besonders gute Proteinsynthese haben. Die damit zusammenhängenden Prozesse sind alle maßgeblich für den gewünschten Aufbau der Muskulatur.

Das im Proteinpräparat enthaltene Eiweiss muss nicht immer ausschließlich das Gleiche wie im Fleisch sein. Es gibt die Möglichkeiten, dass man Milcheiweiss, Molkeeiweiss, Soja-Eiweiss oder sogar Kollagen- Eiweisse konsumiert. Der einzige Unterschied der verschiedenen Proteinpräparate ist nicht nur die Zusammensetzung, sondern auch der Kostenaufwand. Je höher die biologische Wertigkeit des Proteins ist, desto teurer ist das Produkt. Allerdings muss man dazu sagen, dass ein qualitativ hochwertiges Protein am bestem vom Organismus aufgenommen und verarbeitet werden kann.

Die biologische Wertigkeit orientiert sich an der Ähnlichkeit zu den körpereigenen Stoffen. Je ähnlicher das suppletorische Protein ist, desto höher ist die biologische Wertigkeit. Man sollte jedoch niemals vergessen, dass die Präparate zwar wirkungsvoll Muskeln aufbauen, aber dieser Prozess kann nur in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung und einem intensiven Training statt finden. Die natürlich Nahrungsaufnahme kann niemals von Supplements ersetzt werden.

Des Weiteren sollte man beachten, dass durch eine verminderte Flüssigkeitsaufnahme die Nieren stark geschädigt werden. Um die Supplements gut zu verarbeiten müssen die Nieren mehr leisten. Hierfür ist Flüssigkeit unabdingbar.