Proteinnahrung

Die proteinhaltige Nahrung hat besonders für einen Kraftsportler die oberste Priorität. Diese ist nämlich die Grundlage für einen gezielten Muskelaufbau ohne gleichzeitige, unnötige Fettanlagerungen. Die Proteinnahrung sollte nur als Supplement eingenommen werden, wenn der betreffende Sportler bemerkt, dass er die tägliche Dosis von zwei Gramm pro Kilogrammkörpergewicht nicht ausreichend alleine über regelmäßiges, und ausgewogenes Essen konsumieren kann.

Die meisten Bodybuilder erweitern aus diesem Grund ihre Proteinnahrung mit Hilfe von Shakes oder Riegeln. Wer dies allerdings weitestgehend umgehen möchte, der sollte besonders beim Verzehr von Fleisch darauf achten, dass er nicht unnötig Fett zusätzlich konsumiert. Wenn man sich nämlich rein auf eine proteinhaltige Nahrung beschränkt, dann darf man nicht den Kohlehydrathaushalt außer Acht lassen. Zu viele Kohlenhydrate, sind für den Körper ein Überschuss an Energie. Dieser Überschuss wird bei Nichtgebrauch in die leidigen Fettpölsterchen umgewandelt. Dadurch ist bei der Proteinnahrung zu beachten, dass man wenig Fett, ausreichend Kohlehydrate und dennoch die tägliche Dosis Protein einnimmt.

Ein Trainierender verbraucht während einer Trainingseinheit seine kompletten Reserven an Aminosäuren. Der Muskelaufbau und der gleichzeitige Fettabbau können nur mit Hilfe der nötigen Aminosäuren und Nährstoffe statt findet. Fehlt auch nur eine einzige der benötigten Aminosäuren, kann kein gezielter Muskelaufbau geschehen. Aus diesem Grund ist Protein so wichtig. Jeder Kraftsportler weiss, dass ein Protein aus mindesten 100 verschiedenen Aminosäuren besteht. Durch eine suppletorische Proteinnahrung kann man folglich seinen Aminosäurehaushalt im Gleichgewicht halten.