Gut vorbereitet für den Outdoor-Sport

Für viele Menschen ist der Sport an der frischen Luft ein wunderbarer Ausgleich zum stressigen Alltag. Besonders bei schönem Wetter kann jeder Outdoor-Sportler die Zeit genießen, die Seele baumeln lassen und die Alltagssorgen vergessen. Natürlich ist das Wetter nicht immer optimal und auch die Bedingungen der Umwelt sind manchmal weit entfernt von der Idealvorstellung des Sportlers. Eine gute Vorbereitung ist daher wichtig, damit der Spaß kein vorzeitiges Ende nimmt.

Körper

Vor dem Outdoorsport sollte nur mäßig gegessen werden und im Idealfall einige Zeit vor der geplanten Aktivität. Generell sollte eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung eingehalten werden, damit Leistungseinbrüche vermieden werden können und der Körper sich nach dem Sport schnell regenerieren kann. Flüssigkeit sollte dem Körper vor dem Sport in ausreichendem Maße zugeführt werden, aber auch während des Sports ist dies wichtig. Wenn der Durst eintritt, besteht bereits ein Flüssigkeitsmangel. Außerdem sollten Sportler darauf achten, dass sie ihrem Körper nicht zu viel zumuten. Die Mittagshitze beispielsweise ist keine gute Zeit für Outdoor-Sport, da sie Kreislaufprobleme provozieren kann. Eine gute Grundkondition sollte zudem bestehen oder aufgebaut werden.

Wind und Wetter

Ein Sportler, der sich draußen bewegt, ist der Witterung ausgesetzt. Dies gilt es immer zu beachten, wenn sportliche Betätigung an der frischen Luft geplant wird. Im Winter wird eine ganz andere Vorbereitung benötigt als im Sommer und bei nasser Witterung und viel Wind eine andere als bei idealen Bedingungen. Im Sommer benötigt der Sportler in erster Linie Schutz vor der Sonne, d.h. ein vorheriges Eincremen mit einer für Sportler geeigneten Sonnencreme ist Pflicht, besonders bei heller Haut. Weiterhin muss der Kopf vor Sonneneinstrahlung durch einen Hut oder eine Cap und der Körper durch atmungsaktives Material geschützt werden. Ausreichend Flüssigkeit und bei länger andauernden sportlichen Betätigungen auch ein wenig energiereiche Kost sind in dieser Jahreszeit unbedingt mitzuführen. Im Winter wird dagegen besonderer Wert auf wärmende und vor Wind schützende Kleidung, wie beispielsweise von The North Face, gelegt. Diese schützt vor Krankheiten und Verletzungen, die durch Kälte an Wahrscheinlichkeit zunehmen. Gutes Schuhwerk, das an die Witterung angepasst ist, ist ebenfalls vonnöten.