Creatine Pulver

Creatine Pulver ist eigentlich nichts anderes als das Creatin Monohydrat. Wenn ein Kraftsportler ein Supplement mit diesem Pulver einnimmt, dann kann er davon ausgehen, dass in diesem Nahrungsergänzungsmittel zu hundert Prozent Creatin Monohydrat enthalten ist. Da fast jeder Kraftsportler Creatin zusätzlich einnimmt, ist es nicht erstaunlich, dass es viele Billiganbieter auf dem Markt gibt. Aus diesem Grund sollt man immer darauf achten, dass man auch wirklich vollwertige Inhaltsstoffe für die hohen Preise erhält.

Dieses Pulver ist ohne Geschmack und kann somit völlig unproblematisch mit Hilfe von Fitnessgetränken aufgenommen werden. Erfahrene Kraftsportler empfehlen hierfür entweder Fruchtsaftgetränke, oder andere kohlenhydrathaltige Getränke die eine schnelle Aufnahme des Creatins ermöglichen.

Da der menschliche Körper das Creatin nur bedingt aufnehmen kann, sollte man am besten mehrmals am Tag das Pulver in kleinen Mengen zubereiten. Auch der Flüssigkeitsgehalt ist geregelt während einer so genannten Creatin-Kur. Wenn man mehrere Kuren hintereinander durchführen möchte, dann sollten speziell Kraftsportler darauf achten, dass sie mindestens sechs bis acht Wochen pausieren bevor sie mit einer erneuten Creatin-Einheit beginnen.

Allgemein steigert das Creatine Pulver die Leistungsfähigkeit. Es ist somit möglich, in einer Einheit mehr Übungen zu machen als gewöhnlich. Die Sportmediziner raten denjenigen, die Kraftsport betreiben dazu, dass sie etwa pro Gramm Cratine Pulver 0,1 Liter Flüssigkeit einkalkulieren sollen. Auch auf das Trinken von alkoholischen und koffeinhaltigen Getränken sollte möglichst verzichtet werden während einer solchen Kur mit Cratine Pulver.