Training für Leute mit wenig Zeit

Vollbeschäftigung und allerlei kleine Nebensachen im Alltag machen das Sporttreiben nicht immer zu einer einfachen Angelegenheit. Neben dem inneren Schweinehund, der erst mal überwunden werden muss, steht da noch die Frage: Wann? Diese Frage ist der perfekte Nährboden für unseren inneren Schweinehund, der uns nur zu gerne davon abhalten will, in die Sportschuhe zu schlüpfen und in Bewegung zu kommen.

Das Fitnesscenter ist in diesen Momenten leider immer auch so weit weg. Aber Gott sei Dank gibt es so einige Mittel, mit denen wir unserer Motivation Feuer unterm Hintern machen können. Ein erster Schritt dazu ist es, die Trainingseinheiten einfach nach Hause zu verlegen. Dazu braucht es gar nicht viel: ein paar Hanteln, Medizin- oder Gymnastikball und eventuell noch eine Yoga-Matte. Mit diesen kleinen Dingen kann man schon eine große Wirkung erzielen, die Muskeln stärken und die Haltung deutlich verbessern. Große Sporthersteller haben sich darauf eingerichtet, Aktive mit allem zu versorgen was man in puncto Fitness Ausrüstung für daheim braucht. Damit neben einem umfassenden Muskeltraining auch die Ausdauer nicht auf der Strecke bleibt, kann man mit Cardiogeräten wie einem Laufband oder Ergometer auch für diese so einiges tun. Zusammen mit der richtigen Fußbekleidung kann man auch zu Hause Kilometer für Kilometer hinter sich bringen.

Training für Leute mit wenig Zeit

Training für Leute mit wenig Zeit

Dafür bieten zum Beispiel adidas und Reebok Schuhe an, die den Fuß bei allen Bewegungsabläufen ideal unterstützen. Die Kondition verbessert sich und die kleinen und großen Aufgaben des Alltags fallen merklich leichter. Neben den richtigen Geräten sollte man zudem auch Wert auf eine funktionale Kleidung legen, die dank ihrer Atmungsaktivität den Körper trocken hält und so zu Höchstleistungen anspornt.