Freie Gewichte beim Bodybuilding Training

Freie Gewichte beim Bodybuilding Training

Pro:
– Durch Freies Gewichttraining und den großen Bewegungsradius werden zusätzlich zum Zielmuskel die Stützmuskeln mittrainiert.
– Durch freie Gewichte kann mehr Masse angesetzt werden, da die Hormonausschüttung höher ist.

Contra:
– Bei Muskelversagen (in vielen Übungen) ist ein Trainingspartner Pflicht.
– Der Bewegungsablauf wird von dem Trainierenden selbst gewählt, was bei einer falschen Ausführung zu Verletzungen führen kann.

Krafttraining mit Maschinen

Pro:
– Definiert eine vorgeschriebene Bewegung
– Kein Trainingspartner erforderlich

Contra:
– Isolationsübungen bewirken nur eine geringere Hormonausschüttung
– Es wird lediglich der Zielmuskel isoliert trainiert
– leichtere Gewichte werden bewältigt
– lange Regenerationszeiten
– nicht Zeitökonomisch

Warum sind Isolationsübungen schlechter als freies Gewichttraining?

Isolationsübungen wie z.B.: Frontheben(kh) sind für ein zeitökonomisches Training nicht geeignet. Ein Trainingstag für den ganzen Körper bei dem jede einzelne Muskelgruppe extra trainiert wird, dauert sehr lange. Es werden die Stützmuskeln ausgegrenzt und somit können nur wesentlich leichtere Gewichte bewegt werden, was nicht unbedingt vom Vorteil ist.

Dabei ist noch zu beachten, dass bei jeder Übung das Zentralnervensystem (ZNS) und die Energiereserven angegriffen werden, welche auf längere Trainingszeiten nicht ständig aufrecht erhalten werden können.

Doch warum werden Isolationsübungen dennoch verwendet?

Isolationsübungen sind unter bestimmten Voraussetzungen durchaus sinnvoll. Oft angewandt von Bodybuildern die ihren Muskeln den letzten Schliff geben oder Muskelgruppen speziell in die Mangel nehmen möchten, die unterentwickelt sind bzw. nachhinken. Auch für Anfänger können Isolationsübungen sinnvoll sein, denn sie helfen dem Neuling sich die Bewegunsabläufe richtig zu verinnerlichen und er sich dank der geringeren Verletzungsgefahr an die Belastung gewöhnt.
Nicht wegzudenken sind Isolationsübungen in der Krankengymastik für Personen mit Verletzungen meist nach Unfällen. Auch hier erfüllen Isolationsübungen ihren Zweck.

Fazit:
Isolationsübungen haben in einen sinnvollen und zeitökonomischen Trainingsplan nichts verloren. Ungleichheiten sollten durch Training mit Grundübungen erst gar nicht zu Stande kommen.

Autor: Blademaster