L Carnitin

Dem bekannten L Carnitin werden sehr viele positive Wirkungen nachgesagt. Trotz fehlender Studien am menschlichen Organismus, wird eine suppletorische Einnahme immer wieder empfohlen.

Durch den Transfer der Fettsäuren zu den chemischen Prozessen, die für die Energieversorgung verantwortlich sind, ist es möglich in Kombination mit einer fett – und kohlehydratarmen Ernährung eine Gewichtsreduzierung durchzuführen.

Die Wirkung dieses körpereignen Stoffes findet erst nach etwa zwei Stunden statt. Dementsprechend sollte man auch die Anwendung anpassen – sowohl vor als auch nach dem Training.

Trotzdem dass L Carnitin so viel versprechend wirkt, ist es erwiesen, dass eine intensive Trainingseinheit, die zusätzliche Einnahme von Vitaminen, Nährstoffen und Mineralien wesentlich besser zu einem effektiven Muskelaufbau beitragen, als ein suppletorischer Konsum von L Carnitin.

Einzig und allein die fettverbrennende Wirkung dieses vitaminähnlichen Wirkstoffes ist tatsächlich zu vermuten. Bei einer kohlehydratarmen Ernährung greift der Organismus anstelle von dem Glykogen oder der Glucose auf die Fettsäuren zurück. Durch die Nutzung dieser findet ein Abbau der körpereigenen Fettreserven statt. In Folge dessen ist auch eine Reduzierung des gesamten Körpergewichtes zu erkennen.

Man sollte generell nicht nur bei L Carnitin eine Notwendigkeit einer suppletorischen Einnahme genau überprüfen, sondern allgemeine bei Supplements. Nicht in jedem Fall ist eine zusätzliche Ergänzung wirklich effektiv für den Muskelaufbau. Mit dieser Erkenntnis kann man sich möglicherweise unnötige, finanzielle Ausgaben ersparen.