Konjugierte Linolsäure

Ein weiteres Supplement, das die Reduzierung des Körpergewichts fördert ist konjugierte Linolsäure. Diese ist eher verbreitet unter dem Begriff CLA und steht für die mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Wenn man als Kraftsportler eher ungerne Supplements konsumiert, dann kann man auch vermehrt Leber, Rind oder Lammfleisch essen.

Nicht nur das gesamte Körpergewicht kann durch eine ausreichende Menge an CLA reduziert werden, sondern auch die Ablagerungen des Fettes können vermindert werden. Sportmediziner empfehlen, dass man diese konjugierte Linolsäure drei Mal täglich einnehmen sollte. Die meist genutzt Form ist die der Kapsel. Diese sollte mit genügend Flüssigkeit konsumiert werden.

Konjugierte Linolsäure ist für die Wärmebildung des Körpers förderlich. Durch die innere Erwärmung wird mehr Energie verbraucht. Dieser Energieverbrauch wiederum beeinflusst die Synthese der Proteine positiv.
Durch die Ankurbelung der Proteinsynthese wird der Abbau an Muskelmasse verhindert. Auch der Insulinspiegel kann mit der Hilfe von konjugierter Linolsäure reguliert werden. Trotz des gesteigerten Energieverbrauches bleibt der Insulinspiegel konstant. Diese Konstante hilft dem menschlichen Organismus die nötigen Nährstoffe in ausreichender Menge zu den Muskeln zu befördern. Die Folge davon ist, dass die gesamte Masse an Muskeln zunehmen kann.

Sportmediziner empfehlen den Kraftsportlern eine zwölfwöchige Einnahmezeit. Jeden Tag sollen etwa fünf Gramm pulvriges CLA konsumiert werden. Die Einnahme der konjugierten Linolsäure ist nicht automatisch für jeden Bodybuilder ein Muss. Es wird nur bei einer gewünschten Reduzierung des Körperfettes als Supplement zusätzlich eingenommen.