Bankdrückschulter – Das neue Beschwerdebild

Sport begleitet die Menschen immer mehr im Alltag. Für einige ist es nicht mehr nur noch ein Hobby, sondern ein Lifestyle. Stetig dazu, steigen jedoch auch die Sportverletzungen, welche oft auf falsches Training oder eine überstarke Belastung zurückzuführen sind. So gibt es den Tennisarm und den Golferellenbogen.

Eine neue Überlastungserscheinung, die häufig bei Bodybuildern auftritt, ist die Bankdrückschulter. Die British Journal of Sportsmedicine berichtet, dass es beim Bankdrücken oft zu einer Überlastung der Ursprungssehne des kleinen Brustmuskels kommt. Dies ist wahrscheinlich auf eine falsche Technik beim drücken zurückzuführen. Die Athleten sind möglicherweise während der Belastung nicht in der Lage ihre Schulterblätter zu fixieren und belasten somit zu stark den kleinen Brustmuskel.

Damit wurde kurzerhand ein neues Beschwerdebild beim Namen erschaffen: Die Bankdrückschulter.