Impotent durch Übergewicht

Im Apothekenmagazin „Diabetiker Ratgeber“ beschreibt der Urologe Dr. Christian Leiber, dass Potenzprobleme oftmals durch Übergewicht, Bewegungsmangel sowie eine schlechte Ernährung entstehen. Diese Faktoren fördern die Arterienverkalkung und verhindern so eine optimale Durchblutung des Schwellkörpers. Sollte eine Diabeteserkrankung dazukommen oder vorhanden sein, sind Nervenschäden eine zusätzliche Einschränkung. Weiterhin haben Männer mit einem ungesunden Lebensstil niedrige Testosteronlevel, die sexuelle Lust und Erektionsfähigkeit einschränken.

Allerdings sind Potenzprobleme, die auf diese Art entstanden sind, reversibel: eine Studie zeigte, dass 30% der übergewichtigen Männer nach einer Lebensumstellung – ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung & Fettabbau – nach 2 Jahren ihre Potenz wiedererlangten.