Sommer, Sonne, Bikinifigur?

Zeit, sich Fit zu machen

Jeder kennt das leidige Problemen: Über den Winter ist man generell nicht so fit und hat nicht so viel Spaß an Bewegung, wie im Sommer. Wenn die Tage grau, kalt und dunkel sind, kann ich kaum einer von uns dazu durchringen in den Wald oder Park joggen zu gehen. Viele weichen dann ins Fitnessstudio aus, aber die ganz große Lust hat man auch nicht dazu.

Wenn endlich der Frühling anfängt und die Tage heller werden, will meistens der Körper sich ganz von selbst bewegen. Das ist genau die richtige Motivation, um sich wieder fit zu machen und sich möglicht viel zu Bewegen. Ein genauer Plan und feste Tage, zum Beispiel fürs Joggen, helfen am Anfang. Ein gutes Aufwärmtraining darf man auch nicht vergessen, sonst schmerzen die Muskeln später mehr, als einem lieb ist. Ein gutes Schmerzgel hilft da sehr. Oder man nimmt vor dem Training Magnesium zu sich.

Alles frische auf den Teller

Zu der ausreichenden Bewegung, wie zum Beispiel Joggen, sollte man auch das großartige Angebot an Obst und Gemüse in Anspruch nehmen. Im Frühjahr hat man eine enorme Auswahl an heimischen Gemüsesorten, die fit und gesund machen. Kombiniert mit frischen Kräutern und mageren Fleisch ist es eine ausgewogene Kost, die nicht nur schmeckt, sondern auch nicht zu viele Kalorien enthält. Wenn man sich dann noch regelmäßig bewegt, dann kann man auch ruhig etwas Süßes essen, aber nur in Maßen. Denn, wenn man fit und gesund sein will, gilt immer noch, alles Essen, aber nur in kleinen Mengen. Wenn man dies beherzigt, dann braucht man auch keine strenge Diät zu halten.

Anders ist es, wenn man stark Übergewichtig ist. Dann sollte man sich am besten professionelle Hilfe in Form von Ärzten oder Ernährungswissenschaftlern holen.

Ziele erreichen

Wenn die ersten Kilos purzeln, oder man sich einfach nur fitter fühlt, dann tut das nicht nur der Gesundheit gut, sondern auch dem Selbstbewusstsein. Wenn man sich wohl fühlt in seiner Haut, kann der Sommer in vollen Zügen genossen werden. Wichtig dabei ist, dass man sich klare Ziele setzt und es nicht schleifen lässt. Denn erst nach und nach setzen die Erfolge langsam ein und man sollte nicht verzweifeln. Mit Joggen, Rad fahren oder Schwimmen, zwischendurch ein wenig Krafttraining, kann man sehr viel erriechen.