Langfristig abnehmen mit der Low Carb Ernährung

Langfristig abnehmen und die ideale Figur halten – der Wunsch vieler Menschen. Neben den zahlreichen Diäten, die meist eine Radikaldiät darstellen, gibt es ebenso Möglichkeiten langfristig an der Ernährung zu arbeiten und stetig abzunehmen. Zum Beispiel ist dies möglich, wenn man seine Ernährung grundlegend nach der Low Carb Methode umstellt.

Die Low Carb Ernährung leitet sich aus dem Englischen ab und steht für eine geringe Aufnahme von Kohlenhydraten. Im Mittelpunkt steht selbstredend die Vermeidung von aller Art Lebensmitteln, die primär Kohlenhydrate liefern. Stattdessen sollen viele eiweißhaltige Lebensmittel und gesunde Fette auf dem Speiseplan stehen und langfristig zum Abnehmen führen. Ein Vorteil der Low Carb Ernährung ist, dass man nicht hungern soll. Der Teller soll reichlich gefüllt werden, aber mit den richtigen Lebensmitteln. Zum Beispiel sollen Weißbrot, Teigprodukte aus Weizenmehl oder Kartoffeln aus der Ernährung verbannt werden. Allerdings ist der Verzehr von wenigen ausgewählten Kohlenhydraten von Nöten, da beispielsweise Naturreis ein ausgezeichneter Lieferant für Energie, Ballaststoffe, Mineralien sowie Vitaminen ist.

Die Quintessenz der Low Carb Ernährung ist einerseits das Auswählen gesunder und wertvoller Zutaten im Lebensmittelmarkt und anderseits das Vermeiden von den gängigen Dickmachern. Bei einer aktiven Gestaltung dieser Ernährungsweise kann auf einem gesunden Weg abgenommen werden.

Do´s and Dont´s

Entscheidend bei der Low Carb Ernährung ist es, die richtigen Lebensmittel zu finden. Sie sollen ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl erzeugen und simultan den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen.

Hier eine kleine Auswahl an Lebensmittel, die verzehrt werden sollen und welche nicht in den Einkaufswagen gehören.

-Viel frisches Obst und Gemüse bilden die Basis der Low Carb Ernährung.

-Mageres Fleisch kann konsumiert werden, wie zum Beispiel Hähnchen oder Pute. Generell ist eine reichhaltige Eiweißernährung sehr ratsam.

-Fisch sollte ein bis zwei Mal die Woche verzehrt werden. Allerdings soll es sich nicht um panierte, industrielle Schlemmerfilets oder Ähnliches handeln.

-Ausreichend Flüssigkeitszufuhr durch Wasser oder Tee ist zu gewährleisten

 

-Die leeren Kalorien sind zu meiden, da sie dem Körper überwiegend schaden. Vor allem Alkohol oder Fast Food sind wahre Dickmacher.

-Süßigkeiten sind ein NoGo. Wenn es während der anstrengenden Woche allerdings unbedingt etwas Süßes bedarf, ist Mäßigung von entscheidender Bedeutung.

-Panierte Nahrung saugt sich mit Fett voll und beinhaltet generell zu viele Kohlenhydrate. Gerade in der schnellen Küche greift man gerne zur ungesunden,    industriellen Tiefkühlkost, welche in der Pfanne gebraten wird.

-Zuckerhaltige Lebensmittel sind zu meiden, wie zum Beispiel Fertigsoßen, Fruchtjoghurt oder Nussnugatcreme.

Ausblick

Insgesamt hat man die besten Erfolgschancen zum Abnehmen bei der Low Carb Ernährung, wenn es eben nicht nur eine mittelfristige Diät ist. Vielmehr sollte man versuchen seine Ernährung so grundlegend umzustellen, dass es alltäglich wird und das Gefühl der Einschränkung verschwindet. Wer solch einen Lebensstil aktiv bestreitet und mit Freude das Kochen angeht, kann mit der voranschreitenden Zeit gut lernen, was der eigene Körper benötigt und welche Lebensmittel einem persönlich am meisten zusagen. Selbst wenn man an einigen Stellen mogelt, da man vielleicht auf die eine oder andere Zutat nicht verzichten mag, sollte das grundlegende Prinzip der Low Carb Ernährung beherzigt werden. Sobald man diese Rahmenbedingungen mit einem guten Durchhaltevermögen kombiniert, ist man dem Traumgewicht definitiv näher als zuvor.