Eiweissprodukte

Eine Grundlegende Voraussetzung für den gezielten Muskelaufbau ist der Konsum der Eiweissprodukte. Hierbei hat man die Wahl zwischen tierischem und pflanzlichem Eiweiss. Der Vor- beziehungsweise Nachteil liegt im Fettanteil.

Das tierische Protein hat einen wesentlich höheren Fettanteil als beispielsweise das Sojaeiweiss. Welche Eiweissprodukte für einen das Richtige sind, das kann niemand pauschal sagen. Die Grundzüge eines Ernährungsplanes hängen von individuellen Faktoren wie beispielsweise Größe, Gewicht, Trainingsgewohnheiten und Geschlecht hab. Ganz deutlich werden diese Unterschiede im Kraftsport. Es gibt für sämtliche Vitamin, Mineralien und andere Nährstoffe die so genannte Supplements. Dies sind Nahrungsergänzungsmittel, mit denen der Sportler es schafft seinen Muskelaufbau zu verbessern beziehungsweise seine Mängel zu beseitigen.

Aber einen Bestand haben alle Ernährungspläne im Bodybuilding gemeinsam. Proteine sind die Grundversorgung für den Muskelaufbau. Hieraus kann der Muskel die nötigen Aminosäuren nutzen und Energie aufbauen. Zusätzlich wird durch den Konsum der Eiweissprodukte ein problemloses Funktionieren diverser anderer chemischer Prozesse ermöglicht.

Die Eiweissprodukte können sowohl in Form von Eiweisspulver in Shakes, Riegeln oder Kapseln konsumiert werden. Wobei die ersten beiden Möglichkeiten die meist genutzten sind. Der Vorteil liegt darin, dass es wesentlich angenehmer ist einen Riegel oder ein Getränk zu verzehren. Bei Kapseln muss man leider immer ein wenig Überwindung aufbringen um diese hinunter zu schlucken.

Egal in welcher Form man Eiweiss konsumiert, es führt unweigerlich zu einer Leistungssteigerung und einer Grundversorgung der nötigen Nährstoffe. Hauptsache, man orientiert sich an der Faustregel, dass man täglich zwei Gramm Eiweiss pro jedem Kilogramm des Körpergewichtes verzehren sollte.