7 Fitness-Tipps für Sportmuffel

Der Sommer ist nah und jeder macht sich so seine Gedanken bezüglich der optimalen Strandfigur. Aber ohne Fleiß kein Preis, aus diesem Grund muss was getan werden. Dieser Gedanke gefällt nicht jedem, doch auch für die Couch-Potatoes gibt es effektive und einfache Übungen für Daheim. Damit ihr den inneren Schweinehund überwinden und fit in den Sommer starten könnt, kommen diese hilfreichen Tipps:

Kurzes Training, lange Wirkung

Um mit den Übungen zu starten, müsst ihr nicht auf einen besonderen Tag warten, sondern könnt durch kurze Übungen, auf eine langwierige Wirkung hoffen. Anstatt eine ganze Stunde durchzuplanen, fangt erstmal ganz klein an, im Nachhinein könnt ihr Euch immer wieder steigern:

High- Intensive- Intervall Training:

Eine solche Alternative ist das Tabata-Training, bei dem es insgesamt 8 Intervalle gibt mit jeweils 20 Sekunden Übungszeit und 10 Sekunden Pause dazwischen. Mit dieser Trainingsübung werden in kurzer Zeit fleißig Kalorien verbrannt.

Tageszeitabhängige Trainings:

Am besten fangt ihr morgens an, im Bett oder auf dem Boden können einige Beinübungen ausprobiert werden. Hierbei könnt ihr laute Musik hören, dies macht Euch wach und fit für den Tag, in den ihr dann frisch durchstarten könnt.

YouTube- Videos:

Wenn ihr der Meinung seid, dass ihr einen Experten braucht, ohne ins Fitnessstudio gehen zu müssen, dann können sportlich versierte YouTuber mit ihren Videos behilflich sein. Sie zeigen nicht nur effektive Übungen, sondern motivieren auch durchzuhalten. Jede Woche kommen neue Videos mit neuen Übungen, die sich auf bestimmte Körperteile spezialisieren.

Ausdauer- und Kraftkombinationen:

Statt eine halbe Stunde am Band zu laufen und danach noch Krafttraining zu machen und somit sich auszupowern, gibt es optimale Übungen in denen eine Kombination aus beidem gemacht wird. Hierbei wird Zeit gespart und genauso gut der Puls in Schwung gebracht.

Abnehmen ohne Diät

Ausdauer und Sport alleine reichen natürlich nicht aus, nebenbei muss auch die Ernährung umgestellt werden. Es gibt diverse Arten von Diäten, bei denen man nur bestimmte Nahrungsmittel zu sich nimmt oder gar hungern muss. Das muss aber nicht sein, denn eine ausgewogene Ernährung reicht bereits aus, um positive Gewichtsveränderungen zu verzeichnen:

Öfter essen:

Versucht Eure Mahlzeiten nicht zu überspringen und macht mehrere kleine Mahlzeiten daraus. Es klingt zwar zunächst viel aber mithilfe dieser Taktik verhindert ihr den Heißhunger.

Schokolade naschen:

Schokolade in Maßen schadet nicht, vor allem dunkle Schokolade ist sogar gesund. Ein kleines Stück nach dem Mittagessen hindert Euch daran abends zu naschen.

Tee trinken:

Immer wieder eine gute Alternative, um sich nicht direkt am Essen zu vergreifen, sind verschiedene Teesorten die den Stoffwechsel antreiben oder den Hunger überspielen. Optimal eignen sich hierfür: Grüner Tee oder Minztee.

Letzte Tipps für Zwischendurch

Um dem Ganzen den letzten Schliff zu geben, solltet ihr den ganzen Tag über möglichst viel Wasser trinken. Dieses stillt nicht nur den Hunger, sondern hilft auch beim Stoffwechsel. In Kombination mit genügend Schlaf – welcher zusätzlich fördernd für die Kalorienverbrennung ist, kann das Körpergewicht auf gesunde Weise gehalten werden.

Bild-Quelle: pixabay.com – ©RyanMcGuire