Beinstrecken

Auch das so genannte Beinstrecken ist für die muskulöse Definition der Oberschenkel gedacht. Für eine solche Trainingseinheit benötigt man eine Beinstreck-Maschine. Somit kann auch diese Übung für die meisten Bodybuilder nur in einem Fitnessstudio statt finden.

Das Wichtigste bei dieser Übung ist, dass man die Beine soweit wie möglich nach vorne streckt. Dabei ermöglicht man dem Quadrizeps die maximale Kontraktion. Wer sich absolut sicher gehen will, ob die Beine voll gestreckt sind, der kann die Hilfe eines Trainingspartners beanspruchen. Dabei sollte dieser seine Hand weit oberhalb der Füße des Trainierenden platzieren. Und die Aufgabe des Trainierenden ist es, mit den Fußspitzen dagegen zu kommen.

Sobald man das Gewicht wieder hinunter bringen möchte, muss man darauf achten, dass die Füße – ohne Schwung selbstverständlich – zum Ende der Trainingseinheit hinter den Knien positioniert sind.

Wenn man diese Grundlagen sorgfältig und kontrolliert ausführt, spürt man schon während des Trainings die Dehnung der Oberschenkelmuskeln. Man unterstützt den Dehnungsprozess, indem man das Gewicht für mindestens fünf Sekunden hält.