Beinpresse

Wer muskulöse Oberschenkel haben möchte, der wird mir der Beinpresse die gewünschten Muskeln trainieren können. Selbstverständlich geht diese Übung nur am besten in einem entsprechenden Fitnessstudio.

Dabei kommt es dann nicht nur auf eine perfekte Grundhaltung an, sondern vor allem der Gebrauch des Gerätes sollte ordnungsgemäß durchgeführt werden. Beispielsweise begehen viel Anfänger den Fehler, dass das Rückenpolster bei der Beinpresse zu weit oben befestigt wird. Man sollte versuchen das Rückenpolster auf die unterste Grenze zu bringen.

Während man seine Beine an das Quersteck presst, sollten die Füße soweit auseinander stehen, wie die Entfernung von der eigenen linken bis zur rechten Schulter. Die Fußspitzen sollten dabei etwas schräg nach außen gelegt werden. Wenn man während der Durchführung der Übung die Stellung der Füße variiert, dann wird man merken wie es einem möglich ist, die unterschiedlichen Muskelgruppen zu trainieren.

Ähnlich wie beim Polster, sollte auch das Gewicht der Beinpresse auf die möglichste, untere Grenze gebracht werden. Um schmerzenden Verletzungen zu vermeiden ist es wichtig, dass die Beine bei der Bewegung des Gewichtes nach oben niemals voll durchgestreckt werden. Führt man die Trainingseinheit in der Beinpresse konzentriert und vor allem richtig durch, dann wird man schon recht schnell die ersten Fortschritte erkennen können.