Jana Linke-Sippl im Blickpunkt der Presse !

Seit ihrem ersten Artikel, hat Deutschlands größtes Boulevard-Blatt scheinbar eine Diskussion losgetreten, die ja schon lange in diversen Foren kursiert. Jetz aber nun stellt sich nun die breite Öffentlichkeit die Frage:

„Bodybuilderinnen – schön, oder männlich??“ – oder so ähnlich.

Was man ja selbst als Verfolgender des Sports nicht zugeben mag, aber Frauen-Bodybuilding polarisiert, und zwar kräftig. Nun kann man das auch Live erleben, wenn man die Leute nach den Artikeln (mittlerweile sind es drei in der Bild und mehrere Ableger in anderen Publikationen) fragt, was sie denn zu „unserer Jana“ (Jana Linke-Sippl) sagen.

An für sich sollte es ja kein Problem oder keine größere Sache darstellen, aber grade jetzt ist unser Sport auf ein Interesse gestoßen, der Seinesgleichen sucht.
Das wirft nun die Frage auf:

Gut oder Schlecht ??

Ich Persönlich habe da eine geteilte Meinung.
Eines aber ist sehr positiv: die Aussagen die man aus den Artikeln ziehen kann, sind durchweg gut… oder haben keine schlechte Intention. Außer davon abgesehen, dass die Zeitung ihren Schwung „Sex“ dort wieder eingepflegt hat, um anscheinend ihre Leser nicht zu langweilen.

Alles in Allem jedoch sorgt dieser Tage doch diese Bewandnis dafür, dass eine Randsportart, die Bodybuilding nun einmal ist, zwar nicht populär, aber Erwähnung findet. Dies kann -so hoffen wir es doch alle- vielleicht dazu beitragen, dass mehr Geld und Ansehen in den Sport kommt und somit ein wenig von der Last von den Athleten genommen wird.

Autor FBBFan